»Feste. Dramen. Katastrophen. So nah wie nie.«

Die neue Ausstellung in der Festung Dresden »Feste. Dramen. Katastrophen. So nah wie nie.« wird einmalige Eindrücke vermitteln.

Rund zehn Millionen Gäste aus aller Welt besuchen jedes Jahr Sachsens „Elbflorenz“ und lassen sich von seinen weltberühmten Attraktionen in den Bann ziehen. Frauenkirche und Grünes Gewölbe gehören dazu wie der Zwinger und die Semperoper.

Praktisch jeder Besucher flaniert über die bekannte Brühlsche Terrasse und genießt den Panoramablick auf Elbe, Brücken und Neustadt. Dennoch wissen nur wenige Besucher, dass unter der Brühlschen Terrasse noch wesentliche Teile der ältesten deutschen Bastionsbefestigung verborgen sind. Diese eröffnen in der neuen Ausstellung faszinierende Einblicke in die bewegte Geschichte Dresdens – mit ihren Festen, Dramen und Katastrophen.

Erleben Sie die Festung Dresden mit allen Sinnen

Multisensuale Reiztools, szenografische Geschichten und atmosphärische Rauminstallationen - lassen Sie sich aus Ihrer Alltagswelt in die Geschichte entführen - werden Sie Teil des Erlebnisses.

Lassen Sie sich mitreißen

Mit ihrer authentischen Architektur ist die Festung selbst das ausgestellte Objekt. Was wäre, wenn der Ort sprechen könnte? Und was könnte er erzählen? Kinderleicht erlangen Sie großes Wissen und unvergessliche  emotionale Eindrücke. Steigen Sie hinab und kommen Sie auf einer faszinierenden Erlebnisreise 450 Jahren Dresdner Geschichte ganz nah.

Hinweis

Die Festung Dresden ist vom 9. Januar bis zur Neueröffnung Ende 2018 geschlossen.

Kontakt

Festung Dresden

Georg-Treu-Platz 1
01067 Dresden

+49 (0) 351 4383703-20
festung.dresden@schloesserland-sachsen.de