Dresdner Stallhof

Blick auf den »Langen Gang« im Dresdner Stallhof
Blick auf den »Langen Gang« im Dresdner Stallhof

Der »Kurfürstliche Reissige Stall« steht ein wenig im Schatten der berühmten Dresdner Gebäude ringsherum. Er ist eines der wenigen erhaltenen Zeugnisse, das den Glanz der Dresdner Renaissanceepoche wiedergeben. 1591 unter Kurfürst Christian I. fertig gestellt, diente der Hof als Schauplatz für Turniere, Hetzjagden und Ringestechen. An letzteres erinnern zwei von Giovanni Maria Nosseni entworfene Bronzesäulen, in deren Ringe die Ritter in vollem Galopp mit ihrer Lanze treffen mussten.

In der eng bebauten Dresdner Altstadt ist es ein unerwartet weiter Raum, der sich den Besuchern zwischen Johanneum, Langem Gang, Georgenbau und Kanzleihaus bietet. Repräsentant des reifen Renaissancestils süddeutscher Prägung ist zweifellos die Arkadengalerie mit toskanischer Ordnung am Langen Gang. Trophäen und Waffenreliefs schmücken die Bögen. An der Außenseite dieses langen, schmalen Gebäudeteils, in dem die Kurfürsten einst ihre Waffen aufbewahrten, befindet sich der 102 Meter lange Fürstenzug. Ursprünglich war er in der gleichen Sgraffito-Technik ausgeführt wie der große Schlosshof. Wegen der besseren Haltbarkeit wurde der Putz 1905 bis 1907 von 25.000 Kacheln aus Meissener Porzellan ersetzt.

Erfahren Sie mehr zur Geschichte des Dresdner Stallhofs.

Festung Dresden

Georg-Treu-Platz 1 | 01067 Dresden

+49 (0) 351 4383703-20
festung.dresden@schloesserland-sachsen.de

Öffnungszeiten

September bis 08. Januar

  • So - Fr: 11:00 - 17:00 Uhr
  • Sa: ausschließlich Führungen (kein individueller Rundgang)
    Führungen: jeweils zur vollen Stunde 11:00 - 16:00 Uhr
  • Sonderöffnungszeiten am 03.10.2016: 13:00 - 17:00 Uhr
  • 24.12. - 26.12., 31.12.: geschlossen
  • ab dem 9.1.2017 aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen

Da der Rundgang mit dem Audioguide rund 1 Stunde dauert, ist der letzte Einlass um 15:45 Uhr.

Änderungen vorbehalten.

Eintrittspreise

  • Eintritt 5,00 EUR
  • Ermäßigter Eintritt 2,50 EUR

Der Eintritt beinhaltet die Nutzung des Audioguides. Bitte fragen Sie an der Kasse nach.

Freier Eintritt

  • Kinder bis 5 Jahre
  • Geburtstagskinder
  • Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Merkzeichen »B« im Schwerbehindertenausweis
  • Reiseleiter
  • Buskraftfahrer mit Reisegruppen
  • eine Begleitperson pro 10 Schüler und
  • Medienmitarbeiter jeweils mit Nachweis
  • Inhaber schlösserlandKARTE

Änderungen vorbehalten.

Alles rund um die Festung Dresden